Suche
×
Einsteinstr. 24, 53757 Sankt Augustin, Menden
(0 Bewertungen)
Sachverständiger KFZ

Sachverständiger für Karosserie- und Fahrzeugbau, Unfallschäden, Fahrzeugbewertung und Kfz-Gutachten.

Conrad-Röntgen-Str. 2, 53773 Hennef
(0 Bewertungen)
Sachverständiger KFZ

Autoreparaturen aller Marken, Autoelektrik, Dieseltechnik, Klimaservice, Autoglas, Reifenservice, HU/AU, Smart Repair, Ersatzfahrzeuge, Bewertungen.

Pützchens Chaussee 118, 53229 Bonn, Pützchen
(0 Bewertungen)
Sachverständiger KFZ

Schadensgutachten, Wertgutachten, Beweissicherung, Unfallgutachter, Kfz-Bewertung, Kostenvoranschläge.

Winzerstr. 94e, 53129 Bonn, Dottendorf
(0 Bewertungen)
Sachverständiger KFZ

Schadengutachten, Fahrzeugbewertung und -untersuchung, technische Gutachten und Beweissicherungsgutachten

Rittershausstr. 19, 53113 Bonn, Kessenich
(0 Bewertungen)
Sachverständiger KFZ

Sachverständige für Kraft- und Lastfahrzeuge

Otto-von-Guericke-Str. 15, 53757 Sankt Augustin, Menden
(0 Bewertungen)
Kfz Sachverständiger

Ingenieurbüro f. Kfz-Technik, zertifizierter Schadensgutachter f. Unfallschäden u. Beweissicherung, Oldtimerbewertungen, Gebrauchtwagencheck, Kompatibilitätsuntersuchung

Kfz Sachverständige Infos

Kiefer-Orthopädie

Im Gebiet der Kiefer-Orthopädie werden der Kiefer und die Zähne untersucht und eventuell Schritte unternommen um jene zu ausbessern. Um sich Fach-Arzt für Kiefer-Orthopädie firmieren zu können, muss. Der Lehrgang des Kiefer-Orthopäden beträgt üblicherweise drei Jahre, je nach Zahnärzte-Kammer auch 4. Dabei ist es Erforderlichkeit, dass ein immerhin ein Jahr in einem Universitätsklinikum erledigt wird.

Gerade bei Kiefer-Anomalien ist das Verfahren unter Einsatz von einem Kiefer-Orthopäden zwingend erforderlich, da solche wenigstens starke Einfluss auf den Biss und das Sprachvermögen bieten kann. Außerdem kann die Anomalie jedoch auf das Wohlbefinden Einfluss nehmen. So führen Fehl-Stellungen des Kiefers auch zu störenden Schmerzen.

Selbst wenn ähnliche Behandlung auch mit fortgeschrittenem Alter zweckmäßig sein kann, befürwortet die Zähne der Kinder bereits ab 4 Jahren gen womögliche Fehl-Stellungen anschauen zu lassen, um so früh wie möglich die benötigte Therapie beginnen zu können.

Therapiemethoden

Der Kieferorthopäde kann Anomalien im Kiefer mit mehreren Therapiemethoden behandeln. Die Wichtigsten sind:

Funktionskieferorthopädie
Bei dieser Prozedur der Kiefer-Orthopädie wird dem Patienten bei einer Unterkieferrücklage eine lose Zahn-Spange (Aktivator) eingesetzt. Ist eine Behandlung des Unter- und des Oberkiefers geboten, wird eine feste Klammer benutzt. Die Funktion des Aktivators ist, den Kiefer in die normale Position zu drängen.

Dentofaziale Orthopädie
Bei diesem Verfahren wird eine Aufbissschiene (Okklusionsschiene), also eine Schiene für den Oberkiefer, gegen den Druck des Kiefer-Gelenks wie auch zur Lockerung der Kau- und Kopfmuskulatur eingesetzt.

Orthodontie
Dabei werden in der , zur Richtigstellung der zu behandelnden Zähne, festsitzende oder herausnehmbare Klammern eingearbeitet. Sicher nicht lediglich im Verlauf, sondern ebenfalls nach Abschluss der Bildung des Gebisses kann die Zahnspange hierzu von Nutzen sein. Also mag eine Spange außerdem bei Menschen fortgeschrittenen Alters das Zahnbild bessern.

Chirurgische Kiefer-Orthopädie
So ein Eingriff erfolgt, sofern nach Abschluss des Wachstums immer noch eine Fehlstellung des Kiefers besteht, die keinesfalls durch weniger drastischen Behandlungen behandelt werden mag. Der Kieferorthopäde kooperiert in diesem Fall mit einem Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen. Bei diesem Verfahren erfolgen im Regelfall folgende Schritte,
um die Fehlstellung des Kiefers zu begradigen:

  1. Der Kiefer wird auf den Eingriff vorbereitet, auf die Weise, dass bis zu der Operation eine feste sitzende Zahnklammer getragen wird.
  2. Ist diese Vorbehandlung erledigt, findet die operative Verlagerung des Kiefers statt (operative Intervention).
  3. Im Rahmen der der Kieferlage hilft eine zusätzliche kieferorthopädische Handlungsweise, um das Raumverhältnis der Zähne beim Biss zu verbessern.

 

Immer auf dem Laufenden sein mit unserem Newsletter!