Suche
×
Friedrichstr. 14-16, 53111 Bonn,Zentrum
(0 Bewertungen)
Spielzeug

Ludus - Holz, Plüsch und Spielwaren. Bei uns darf angefasst und ausprobiert werden!

Friedrich-Breuer-Str. 46-50, 53225 Bonn,Beuel
(0 Bewertungen)
Spielzeug

Schreibwaren, Zeitschriften, Lotto, Spielwaren, Kinderbücher, Kopierservice, Geschenkgutscheine u.v.m.

Wilhelm-Mauser-Str. 45, 50827 Köln,Bickendorf
(0 Bewertungen)
Spielzeug

Spielen, Lernen, Basteln, Möbel, Sanus-Gesundheitsstühle. Mo-Do: 8-17h, Fr: 8-14h, Sa: 10-14h

Endenicher Str. 266, 53121 Bonn,Zentrum
(0 Bewertungen)
Spielzeug

Rathausgasse 30, 53111 Bonn,Zentrum
(0 Bewertungen)
Spielzeug

Zeithstr. 145, 53819 Neunkirchen-Seelscheid,Seelscheid
(0 Bewertungen)
Spielzeug

Heinrich-Horn-Str. 12, 53639 Königswinter,Stieldorf
(0 Bewertungen)
Spielzeug

Pützstr. 39, 53129 Bonn,Kessenich
(0 Bewertungen)
Spielzeug

Siebengebirgsstr. 13, 53639 Königswinter,Thomasberg
(0 Bewertungen)
Spielzeug

Siegburger Str. 45, 53639 Königswinter,Niederscheuren
(0 Bewertungen)
Spielzeug

Kicker Infos

Kiefer-Orthopädie

Im Gebiet der Kiefer-Orthopädie wird der Kiefer und das Gebiss begutachtet dann wird evtl. ein herausgekommener Defizit hergerichtetn. Um sich Fach-Arzt für Kieferorthopädie darstellen zu dürfen, muss der Arzt bereits eine Weiterbildung in der allgemeinzahnärztlichen Medizin beendet haben. Das Seminar eines Kiefer-Orthopäden beträgt typischerweise drei Jahre, im Verhältnis zur Stadt auch vier. Wenigstens ein Jahr muss dieserfalls in einer Uniklinik absolviert werden.

Vor allem bei Kiefer-Anomalien ist die Therapie mittels eines Kieferorthopäden sehr wichtig, da diese unter anderem starke Folgen für den Mund-Schluss und die Sprache nach sich ziehen kann. Zusätzlich kann die Anomalie jedoch das generelle körperliche Wohlfühlen beeinflussen. So können Fehl-Stellungen des Kiefers zusätzlich anhaltende Kopfschmerzen verursachen.

Selbst wenn ähnliche medizinische Versorgung auch mit fortgeschrittenem Alter durchführbar ist, angeregt die Zähne der Kinder bereits ab 4 Jahren gen womögliche durchsehen zu lassen, um so früh wie möglich die Therapie beginnen zu können.

Therapiemethoden

Ein Kiefer-Orthopäde kann Anomalien im Kiefer mit unterschiedlichen Therapie-Möglichkeiten behandeln. Die Wichtigsten sind:

Funktionskieferorthopädie
Bei jener Prozedur der Kiefer-Orthopädie erhält der Behandelten eine herausnehmbare Zahn-Spange (Aktivator). Ist eine Therapie des Unter- und des Oberkiefers unumgänglich, so ist eine feste Klammer unumgänglich. Die Rolle des Aktivators ist es, den Unter-Kiefer in die gewünschte Position zu drücken.

Dentofaziale Orthopädie
Bei jenem Verfahren wird eine Aufbissschiene (Okklusionsschiene), eine Schiene für den Oberkiefer, gegen die Spannung des Kiefer-Gelenks ebenso wie für die Lockerung der Muskulatur angewendet.

Orthodontie
Dieserfalls werden in der Kieferorthopädie, zum Begradigen der schiefen Zähne, lose oder festsitzende Apparaturen genutzt. Wahrlich nicht nur während, sondern ebenso nach Beendigung des Fortschritts der Zähne im Gebiss kann die Klammer hierzu von Nützlichkeit sein. Deshalb kann eine Zahnspange ebenfalls bei Erwachsenen zu einem schöneren Zahnbild verhelfen.

Chirurgische Kieferorthopädie
Eine Operation muss genutzt werden, wenn nach dem Abschluss des Wachstums noch eine Kieferfehlstellung existiert, die wirklich nicht unter Einsatz von weniger drastischen Behandlungen therapiert werden mag. Der Kieferorthopäde kooperiert in diesem Fall mit einem Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen. Bei diesem Eingriff geschehen in der Regel folgende Schritte,
um die Kieferfehlstellung zu korrigieren:

  1. Der zu operierende Teil wird auf den Eingriff vorbereitet, dadurch, dass bis zum Eingriff eine feste Klammer getragen wird.
  2. Ist diese Vorbereitung beendet, findet die chirurgische Kiefer-Verlagerung statt (chirurgische Intervention).
  3. Bei der Lage des Kiefers hilft eine zusätzliche kieferorthopädische Handlungsweise, um das Raum-Verhältnis der Zähne beim Zusammenbiss weitergehend zu verbessern.

 

Immer auf dem Laufenden sein mit unserem Newsletter!