Suche
×
Königstr. 74-76, 53332 Bornheim, Bornheim
(0 Bewertungen)
Kieferorthopädie Fachzahnärzte

Facharzt für Kieferorthopädie. Sprechstunden nach Vereinbarung.

Professor-Neu-Allee 27, 53225 Bonn, Beuel
(0 Bewertungen)
Kieferorthopädie Fachzahnärzte

Kölnstr. 54, 53111 Bonn, Zentrum
(0 Bewertungen)
Kieferorthopädie Fachzahnärzte

Keramikerstr. 61, 53359 Rheinbach
(0 Bewertungen)
Kieferorthopädie Fachzahnärzte

Neuer Markt 18, 53340 Meckenheim, Meckenheim
(0 Bewertungen)
Kieferorthopädie Fachzahnärzte

Markt 71, 53757 Sankt Augustin, Sankt Augustin
(0 Bewertungen)
Kieferorthopädie Fachzahnärzte

Königstr. 74-76, 53332 Bornheim, Bornheim
(0 Bewertungen)
Kieferorthopädie Fachzahnärzte

Marktplatz 39-41, 53773 Hennef, Hennef
(0 Bewertungen)
Kieferorthopädie Fachzahnärzte

Maximilianstr. 2, 53111 Bonn, Zentrum
(0 Bewertungen)
Kieferorthopädie Fachzahnärzte

Bergstr. 5, 53721 Siegburg, Siegburg
(0 Bewertungen)
Kieferorthopädie Fachzahnärzte

Kieferorthopädie Fachzahnärzte Infos

Kiefer-Orthopädie

In der Kieferorthopädie werden Zähne und Kiefer des Patienten untersucht und evtl. Maßnahmen ergriffen um ebendiese zu herrichten. Um sich Fach-Arzt für Kieferorthopädie firmieren zu dürfen, muss. Das Training eines Kieferorthopäden dauert von Haus aus 3 Jahre, je nach Ort auch vier. Zumindest 1 Jahr sollte derbei in einer Universitätsklinik absolviert werden.

Bei Kiefer-Anomalien ist das Heilverfahren unter Einsatz von einem Kieferorthopäden zwingend erforderlich, da jene unter anderem starke Einfluss auf den Schluss des Mundes und die Sprache nach sich ziehen kann. Außerdem ist eine Anomalie in der Position das körperliche Wohlfühlen zu beeinflussen. So führen Fehlstellungen des Kiefers zumal zu nervenden Kopfschmerzen.

Auch wenn vergleichbare Behandlung auch mit fortgeschrittenem Alter durchführbar ist, vorgeschlagen die Zähne der Kinder bereits ab vier Jahren auf mögliche betrachten zu lassen, um frühestmöglich die erforderliche Therapie beginnen zu können.

Therapie-Möglichkeiten

Ein Kiefer-Orthopäde kann Kiefer-Anomalien mit vielfältigen Therapie-Möglichkeiten therapieren. Die Wichtigsten sind:

Funktionskiefer-Orthopädie
Bei dieser Prozedur der Kieferorthopädie erhält der Behandelten eine herausnehmbare Zahn-Spange (Aktivator). Ist eine Therapie des Unter- wie auch des Oberkiefers vonnöten, wird eine festsitzende Klammer benutzt. Die Rolle des Aktivators ist, den Unterkiefer in die richtige Stelle zu drücken.

Dentofaziale Orthopädie
Im Rahmen solchen Verfahren wird eine Aufbissschiene (Okklusionsschiene), eine Schiene an dem Oberkiefer, des Kiefergelenks wie auch zur Entspannung der Kaumuskulatur installiert.

Orthodontie
In diesem Fall werden in der Kieferorthopädie, zum Richtigstellen der zu behandelnden Zähne, lose oder festsitzende Hilfen zum Einsatz gebracht. Nicht allein während, stattdessen ebenfalls nach Abschluss der Enfaltung der Zähne kann die Zahnspange hierzu von Nützlichkeit sein. Demnach kann eine Zahnklammer genauso bei Menschen fortgeschrittenen Alters das Zahnbild bessern.

Chirurgische Kieferorthopädie
Ein chirurgischer Eingriff erfolgt, für den Fall, dass nach dem Wachstums-Abschluss fortwährend eine Kieferfehlstellung da ist, die keineswegs unter Einsatz von weniger drastischen Behandlungen behandelt werden mag. Der Kiefer-Orthopäde arbeitet in dem Fall mit einem Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen zusammen. Bei jenem Verfahren erfolgen des Öfteren die folgenden Schritte,
um die Fehlstellung des Kiefers zu regulieren:

  1. Der Kiefer wird auf den Eingriff vorbereitet, dadurch, dass bis zu der Operation eine festsitzende Zahnspange trägt.
  2. Ist diese Vorbehandlung getan, passiert die operative Kieferverlagerung (operative Intervention).
  3. Für die neue Herstellung der Lage des Kiefers verhilft eine darüber hinausgehende kiefer-ortophädische Behandlung, um das Raum-Verhältnis der Zähne beim Biss zu verbessern.

 

Immer auf dem Laufenden sein mit unserem Newsletter!