Suche
×

Maschinenstickerei Infos

Hausarzt

Als größte Fachrichtung der Medizin gilt die Allgemeinmedizin, da sie die gesundheitlichen Existenzbedürfnisse der Bevölkerung gewährleistet. Der Praktische Arzt ist daher erste Kontaktperson für alle Erscheinungsformen von physischen und geistigen Fragestellungen. Die Aufgabe des Hausarztes ist die Erstellung eines Befunds und Behandlung der Krankheit. Falls notwendig, überweist er seinen Patienten nach der Erstuntersuchung allerdings an einen qualifizierten Facharzt. Ansonsten begleitet der Praktische Arzt meistens Langzeittherapien oder Rehabilitations-Maßnahmen. Allgemeinmediziner sind oft für wesentliche Behandlungen von Familien zuständig, die die Allgemeinmediziner häufig mehrjährig betreuen und beraten. Daher ist ein Vertrauensverhältnis zwischen Allgemeinmediziner und Patient von grundsätzlicher Wichtigkeit.

Seit 1972 ist auch der Begriff Facharzt für Allgemeinmedizin in Gebrauch. In englischer Sprache lautet die Bezeichnung General Practitioner. In der Bundesrepublik Deutschland sind etwa 60.000 Allgemeinmediziner tätig.

Eine besondere Bedeutung haben die Praktischen Ärzte heute im Rahmen der Krebsvorsorge. Allgemeinmediziner haben die Gelegenheit, sich betreffend eines Hautkrebsscreenings weiterbilden zu lassen. Im Zuge dessen kann Hautkrebs frühzeitig entdeckt werden. Hierbei sind die Therapiemöglichkeiten in der Regel groß. Schon 2011 waren in Deutschland schätzungsweise 35.000 Allgemeinmediziner entsprechend geschult. Verglichen damit gibt es annähernd 3.000 Hautärzte, die die Hautkrebsscreenings gleichfalls durchführen. Für den Bürger ist dabei von hoher Bedeutung, dass jeder Versicherte, ab 35 Jahren, alle zwei Jahre ein solches Hautkrebsscreening durch die gesetzliche Krankenkasse erstattet bekommt.

Immer auf dem Laufenden sein mit unserem Newsletter!