Suche
×

Tuch Infos


Die zufindenden Umzugsunternehmen sind Profis in Sachen Umzug. Sie planen und organisieren Ihren Umzug genauso, wie sie ihn schlussendlich auch abwickeln. Vor allem der Transport, das Verpacken und das Verfrachten sind dabei Aufgaben der Umzugsunternehmen. Oftmals bieten die Unternehmen auch Küchenmontagen an oder arbeiten mit anderen Dienstleistern zuammen, die sich um die Küchenmontage kümmern. Umzugsunternehmen führen sowohl Umzüge für Privathaushalte, als auch für gewerbliche Niederlassungen und Behörden durch.


Man selber kann schließlich entspannt und recht gelassen einem Umzug entgegensehen. Vor allem für Unternehmen und Behörden ist ein fachmännischer Umzug unumgänglich.

Firmenumzüge


Bei dem von Behörden oder Firmen ist vor allem eine professionelle Konzeption bedeutend. Dies muss rechtzeitig stattfinden, damit eine fristwahrende Durchführung möglich ist. Wenn große Firmen umziehen, werden häufig Container zum Verpacken und Außenaufzüge genutzt, um große Waren aus dem Gebäude zu transportieren.


Gerade bei Firmenumzügen ist eine genaue und sensible Arbeitsweise des Umzugsunternehmens erforderlich, damit von den Arbeitsplätzen, über die Server, bis hin zur Büroeinrichten alles sicher und präzise am neuen Arbeitsplatz ankommt.


Umzug für Privathaushalte


Möchten Sie Ihren nicht in Eigenregie abwickeln, können Sie auch für Ihren Privatumzug ein Umzugsunternehmen beauftragen. Hier wird zwischen zwei möglichen Möglichkeiten unterschieden: dem Standardumzug und dem Full-Service-Umzug.:


Beim Standardumzug werden nur bestimmte Aufgaben vom Umzugsunternehmen übernommen. Oftmals ist der Umzugsunternehmener nur für eine Beförderung der Kisten zuständig.


Beim Full-Service-Umzug wird ALLES für den anstehenden an das Umzugsunternehmen übertragen. Dabei wird vorab das Umzugsvolumen geprüft sowie die Umstände eines Umzugs. Am Einsatztag wird dann alles vom Unternehmen gemacht, das Verpacken, wie auch der Transport. Nach der Beförderung in das neue Haus, wird der gesamte Hausrat wieder aus den Kartons ausgepackt, Möbel werden zusammengebaut. Schließlich findet die Reinigung statt.

Einlagerung


Neben den Umzugsunternehmen, sind hier auch Unternehmen zu finden, in denen Sie Lagerräume anmieten können. Denn ob nur für ein paar Tage, oder für länger, oftmals müssen größere Möbel oder ähnliches sicher eingelagert werden. Wenn man keine Garage besitzt, oder diese zu klein ist, ist die Einlagerung eine gute Lösung.


Tipps für Ihren Umzug


Frühzeitig

  • Umzugstermin bestimmen
  • Umzugs-Urlaub beantragen
  • Helfer arrangieren
  • Gegebenenfalls Mietvertrag kündigen
  • Gegebenenfalls Möbel anfordern
  • Ggf. Schule/Kindergartenplatz
  • Auflistung des Umzugsgut entwickeln
  • Garagen, Keller, Dachboden, Gartenhäuser etc. entrümpeln
  • Sperrmülltermin mit Stadtverwaltung überprüfen
  • Nachsendeantrag bei der Post beantragen
  • Telefonumleitung klären

Ungefähr 2 Wochen vor dem Umzug

  • Umzugshilfsmittel (beispielsweise Luftpolsterfolie, Umzugskartons etc.) kaufen
  • Termine für Ablese und Wohnungsübergabe vereinbaren

Eine Woche vor dem Umzug

  • Kartons bepacken
  • Helfer für den Umzug nochmal informieren
  • Neue und alte Nachbarn informieren

Am Tag vor dem Umzug

  • Eisschrank abtauen
  • Verpflegung besorgen
  • Bargeld besorgen
  • Wohnungen für Auszug und Umzug rüsten
  • Parkplätze etc. freihalten
  • Mietauto abholen

Am Umzugstag

  • Treppenhäuser auf Vorschäden überprüfen
  • Zählerstände prüfen
  • Nach Umzug - reinigen
  • Wohnungsübergabe

Immer auf dem Laufenden sein mit unserem Newsletter!